Donnerstag, 21. April 2011

Olaf Scholz, die Abschaffung der Studiengebühren und ich

Ich bin heute morgen aufgestanden und habe herausgefunden, dass ich hellsehen kann. In die Zukunft schauen. Ereignisse, die noch nicht geschehen sind, vorhersehen. Toll! So was passiert mir eher selten. Normalerweise stehe ich auf und stelle fest, dass es regnet oder dass mein Zimmer immer noch so unordentlich ist wie am Vorabend oder dass die U9 mal wieder unterbrochen ist, ohne dass die BVG das vorher angekündigt hätte.

Heute Morgen allerdings offenbarte mir die Zeitung, dass ich schon wusste, was die erste große Amtshandlung des neuen Hamburger Bürgermeisters sein würde, bevor er es selbst wusste. Das Buxtehuder Tageblatt titelt heute auf seiner Hamburgseite "Scholz plant Haushalt ohne Einschnitte - Studiengebühr wird wieder abgeschafft". Na, wer sagt's denn? Das wusste ich schon letzten Freitag.

Ich kann also entweder ins Wahrsagerbusiness einsteigen oder Beraterin für sozialdemokratische Bürgermeister werden. Wowi braucht doch sicher noch ein bisschen frisches Blut in seinem Wahlkampfteam.

Kommentare:

  1. Also ein buntes Kopftuch und eine Glaskugel würden dir sicher stehn...

    AntwortenLöschen
  2. Noch eine Berufsidee, falls das mit Journalismus und PR nicht klappt. Ein Kugel habe ich sogar schon!

    AntwortenLöschen
  3. best, "sara trelawney"! ;) da fehlt statt tuch nur noch eine runde brille mit dicken gläsern! teeblätter hast du ja sicher... und dann machst du DIE prophezeihung!

    AntwortenLöschen